Recent Posts

Mit Kindern den Gipfel stürmen: Dreimal Aktiv-Urlaub für die ganze Familie

Mit Kindern den Gipfel stürmen: Dreimal Aktiv-Urlaub für die ganze Familie

  Die Sommerferien kann man nie früh genug planen, vor allem, wenn man während der Ferienzeit verreisen muss. Strandurlaube zählen eindeutig zu den beliebtesten Urlaubszielen, mein Lieblingsurlaub war früher allerdings der Urlaub in Österreich. Ich mochte die Abwechslung zwischen Wandertouren und Badetagen am Bergsee. Noch […]

Vier Alternativen für die Karneval-Saison

Vier Alternativen für die Karneval-Saison

  Wie steht ihr zu Karneval? Feiert ihr oder vermeidet ihr die fünfte Jahreszeit lieber? Am 4. März 2019 ist wieder Rosenmontag und Tausende Verkleidete versammeln sich in den europäischen Hochburgen. Dennoch sagt die Faschingszeit nicht jedem zu, einige unserer Green Pearls® Hotels sind daher […]

Ein Stück Griechenland in der Thai-Küchen: Spinat-Ricotta-Auflauf

Ein Stück Griechenland in der Thai-Küchen: Spinat-Ricotta-Auflauf

Verwöhnt euch mit dem perfekten vegetarischen Gericht für die kalten Tage! Koch Eak vom Tongsai Bay hat einen tollen Auflauf kreiert und damit einen Hauch griechisches Lebensgefühl nach Thailand geholt. Lasst euch den Spinat-Auflauf mit Ricotta, Knoblauchbrot und Rucola Salat schmecken! Holt euch den Geschmack Griechenlands in eure eigene Küche: Die ideale Kombination aus lecker und gesund!

(mehr …)

Achtsamkeit: das Ich wiederentdecken

Achtsamkeit: das Ich wiederentdecken

Zum Jahresbeginn überdenken wir gerne, was wir im neuen Jahr verändern möchten. Dabei stehen bei vielen immer wieder weniger Stress, mehr Sport und ein gesünderes Leben auf der Liste. Das nehmen wir als Anlass, um euch ein paar Tipps für Achtsamkeits-Reisen zu geben 😉 Zusammengefasst […]

Der grüne Reisekalender für 2019

Der grüne Reisekalender für 2019

Das Jahr ist noch ganz frisch und wir stellen euch Reisefans hier unseren Reisekalender für 2019 vor: mit zwölf inspirierenden Zielen, die für ein perfektes Urlaubserlebnis sorgen, ganz egal, wann ihr auf Reisen gehen wollt. Wir wären aber nicht der Green Travel Blog, wenn diese […]


Green Pearls® Insights

Plastikfreies Badezimmer – unsere Tipps

Plastikfreies Badezimmer – unsere Tipps

Von Verpackungen über Hygieneprodukte bis hin zu Mikroplastik in Kosmetika: Im durchschnittlichen Badezimmer ist Plastik ziemlich präsent. Dabei gibt es ein paar ganz einfache Wege, um Kunststoffe im Bad zu vermeiden – und damit enorm viel zum Umweltschutz beizutragen. Denn jedes Stück Plastik, das wir umgehen, kann auch nicht in unseren Ozeanen landen. Hier ein paar praktische Tipps für euch, wie auch ihr auf Kunststoffe verzichten könnt. (Titelbild: © Adobe Stock / marrakeshh)

UNVERPACKT KAUFEN

Auch wenn kein Plastik drin ist, ist es doch meistens (noch) drumherum. Aber es gibt Alternativen: Zahlreiche Produkte fürs Bad kann man in sogenannten „Unverpackt Läden“ kaufen, die es inzwischen in den meisten größeren Städten gibt. Dort könnt ihr flüssige und lose Produkte in mitgebrachte Behälter abfüllen und ihr findet eigentlich alles, was ihr fürs Bad so braucht – zum Beispiel Klopapier, Seifen, Putz- und Waschmittel. Und auch Rasierschaum und Shampoo gibt es als Seifenstücke zum Aufschäumen. So könnt ihr unzählige Plastikflaschen sparen. Tipp: Seifenreste in einem Seifensäckchen sammeln und beim Duschen als Peelingschwamm verwenden.

UMWELTBEWUSSTER PLASTIK-ERSATZ

Plastik ist wirklich überall und so ist es manchmal eine echte Herausforderung, etwas anderes als Kunststoffverpackungen beim Einkaufen zu finden. Wenn ihr aber genau hinschaut, findet ihr mit Glasgefäßen eine umweltbewusstere Alternative zu Plastik. Glas braucht im Vergleich zu Kunststoffen keine endlichen Ressourcen und Weich- oder Hartmacher in der Herstellung. Kosmetik gibt es beispielsweise oft in Glasflaschen oder -tiegeln, vor allem in Bio-Supermärkten findet ihr eine große Auswahl. Probiert doch mal Körperöl statt Bodylotion, da Öle meist in Glasflaschen erhältlich sind.
Und es gibt mittlerweile noch viele weitere Hygieneprodukte aus biologisch abbaubaren Materialien – zum Beispiel Zahnbürsten aus Bambus, Holz oder biobasierten Kunststoffen, Wattestäbchen mit Papier- oder Holzstiel, Tampons aus 100% Bio-Baumwolle und Zahnseide aus Naturseide. Und wenn ihr eine plastikfreie Alternative zu einem Produkt vermisst: Warum nicht mal den Hersteller kontaktieren und um andere Verpackungsmaterialien bitten? Denn wenn wir Nachfrage signalisieren, gibt es vielleicht auch bald ein größeres Angebot.

Mehr Tipps gibt’s hier.